Grabdenkmäler

Aufgrund moderner Maschinen und handwerklichen Know-hows ist es uns möglich jeden noch so ausgefallenen Wunsch nach einem persönlichen und würdigen Grabdenkmal zu erfüllen. Jeder Mensch ist ein Unikat, also soll auch jene Erinnerung an Ihn, die in Form eines Denkmals entsteht, einen eigenen Stil und ein persönliches Wesen besitzen. Naturstein ist daher auch die perfekte Materie für eine Grabstätte, da kein Stein dem anderen gleicht und er zusätzlich durch verschiedene maschinelle oder handwerkliche Bearbeitung verändert werden kann.

Die folgenden Bilder zeigen Möglichkeiten der Steinbearbeitung hinsichtlich Material, Form und Oberfläche. Materialien aus aller Welt (z.B. Südafrika oder Indien) ergänzen im Zuge der Globalisierung die regionalen Granite aus Metten (Bild5) oder Flossenbürg (Bild7) und bringen so vielfältige Farben und Muster in die Friedhöfe. Der Formenvielfalt sind keine Grenzen gesetzt, ist es uns heute möglich nahezu jede Idee umzusetzen. Die Farbe des jeweiligen Materials variiert mit seiner Oberflächenbearbeitung und reicht von spaltrauh (Bild9) über sandgestrahlt (Bild3) und flammengesprengt (Bild2) bis zu hochglanzpoliert (Bild8).

In einem persönlichen Beratungsgespräch bringen wir ihnen gern die Vor- und Nachteile der jeweiligen Materialien und Bearbeitungen da.

 

Die Namen der Verstorbenen wurden mit Rücksicht auf die Grabbesitzer unkenntlich gemacht. Die Bilder können per Mausklick vergrößert werden.